1 - Die Charta von The Family International

Fünfte Ausgabe

I : Hauptziele
II: Mitgliedschaft
III: Administration
IV: Missionswerke der TFI-Mitglieder
Nachtrag

I: Das Hauptziel

Das Hauptziel (Die Mission) von The Family International besteht darin

  • Die Gute Nachricht von Gottes Liebe, Wahrheit und Errettung zu verkünden; Gottes Liebe in Taten umzusetzen, welche den Mitmenschen ermöglicht, „von Gott berührt“ zu werden und sie dahin leitet, eine persönliche Beziehung mit Jesus einzugehen.
  • Sich darum zu bemühen, die geistige Lebensqualität der Mitmenschen zu verbessern; Gottes Wort und Wahrheit zu verbreiten, um das Leben anderer zu bereichern; geistliche Prinzipien anzuwenden, um die Not anderer zu lindern, sei sie seelischer oder materieller Natur.
  • Eine Umgebung zu schaffen, die Glauben fördert; Menschen zu helfen, in ihrer persönlichen Beziehung mit Jesus zu wachsen und sie in ihrem Bestreben, anderen Gottes Liebe und Wahrheit zu zeigen, zu unterstützen, je nachdem wie sie sich persönlich berufen fühlen.

II: Mitgliedschaft

Artikel 1

Die Kombination aus den Glaubensgrundsätzen, den Grundwerten und dem Hauptziel stellt das tragende Prinzip dar, das für The Family International (TFI) als Organisation und für die einzelnen Mitglieder richtungsweisend ist und sie motiviert. Das tragende Prinzip repräsentiert die Motivation der Mitglieder, inwieweit sie ihren Glauben ausleben und sich Gott widmen als Antwort auf den großen Missionsauftrag. Es bietet ihren Mitgliedern die Inspiration und das Vertrauen, gemäß Gottes Willen in ihrem Leben zu handeln, egal in welche Richtung oder zu welcher Karriere dieser sie leiten mag; im christlichen Glauben, in Jüngerschaft oder im missionarischem Dienst zu wachsen, um an der Mission der TFI teilzunehmen oder sie zu ermöglichen.

Artikel 2

Ein neues TFI-Mitlied:

  1. Hat Jesus Christus als seinen persönlichen Retter angenommen.
  2. Ist 18 Jahre alt oder älter.
  3. Hat das Verfahren für Neue Mitglieder im „Verfahrensregeln von The Family International“ erfüllt.

Artikel 3

The Familie International behält sich das Recht vor, einem Anwärter die Mitgliedschaft vorzuenthalten, wenn sein Handeln sich nicht mit den Werten von The Family International vereinbaren lässt, oder wenn eine Mitgliedschaft aus anderen Gründen nicht in Frage kommt.

Artikel 4

Ein Mitglied von The Family International trägt die Verantwortung:

  1. Die gemeinsamen Glaubensgrundlagen anzuerkennen, die den Glauben von The Family International ausmachen, wie sie in dem „Glaubensgrundsätze von The Family International“ aufgeführt sind, und bemüht sich, in seinem Verständnis dieser Glaubenslehren zu wachsen.
  2. Sein Leben mit den Prinzipien als Mittelpunkt zu gestalten, wie sie in den Artikeln „Die Grundwerte von The Family International“ beschrieben werden.
  3. Eine persönliche Beziehung mit Gott zu entwickeln, was durch das Lesen von Gottes Wort, persönlicher Kommunikation mit Jesus und durch Gebet geschieht.
  4. Ein persönliches und berufliches Leben zu führen, das ethisch und integer ist und sich von Aktivitäten fernzuhalten, die ein negatives Licht auf die TFI oder ihre Mission werfen könnten.
  5. An der TFI-Mission teilzunehmen oder sie in irgendeiner Weise möglich zu machen.
  6. Monatlich den Zehnten oder einen Beitrag von seinem Einkommen der TFI zu geben oder einem Mitglied der TFI, das selbst den Zehnten gibt.
  7. Monatlich selbst seinen Bericht einzureichen oder über ein anderes Mitglied weiterzuleiten, das sich dazu bereiterklärt hat.

Artikel 5

  1. Jedes Mitglied von The Family International, welches Kinder hat, ist dafür verantwortlich: seine Kinder zu lieben und für ihr Wohl zu sorgen; sie in gottgegebener Weise aufzuziehen; ihnen Wissen über Gott zu vermitteln; darauf zu achten, dass, soweit es in seinen Möglichkeiten steht, deren physischen, schulischen, geistigen, medizinischen und psychischen Bedürfnissen Genüge getragen wird; und sie vor jeglicher Form von Misshandlung zu schützen, sei sie körperlicher, sexueller oder psychischer Art.
  2. Das Wohlergehen und der Schutz der Kinder sind für TFI von äußerster Wichtigkeit. Von allen Mitgliedern wird erwartet, sich an die Richtlinien zu halten, wie sie in den „Richtlinien der TFI zum Schutz der Kinder“ festgehalten sind.

Artikel 6

Jedes TFI-Mitglied hat das Recht auf freie Wahl, Selbstbestimmung und Meinungsäußerung in allen Belangen, einschließlich dessen, was seine Beteiligung und Förderung der Mission betrifft, sowie in Bezug darauf, auf welche Art und Weise es seinen Glauben auslebt.

Artikel 7

  1. Ein TFI-Mitglied benötigt die Erlaubnis der internationalen Public Relation Stelle, bevor es rechtliche Übereinkünfte im Namen von The Family International eingeht, oder an nationalen oder internationalen Medien-Interviews mitwirkt, oder bei Dokumentationen, Webseiten oder Foren, Filmen, Büchern, schriftlichen oder verbalen Gegendarstellungen, Pressemitteilungen oder Artikeln im Namen von The Family International partizipiert.
  2. Ein TFI-Mitglied benötigt die Erlaubnis der internationalen Public Relation Stelle, bevor es für die Öffentlichkeit nicht bestimmtes Material der Family International Online herausgibt oder an die Öffentlichkeit verteilt. Während viele der von 1968-1979 erschienenen frühen TFI-Schriften für die Öffentlichkeit bestimmt waren, gab es damals noch keine weit verbreiteten Mechanismen wie das Internet. TFI-Schriften aus dieser Zeit bedürfen daher zur Vervielfältigung im Internet oder an anderer Stelle der Genehmigung.

Artikel 8

Ein TFI-Mitglied steht unter der Gerichtsbarkeit des Landes, in dem es lebt.

Artikel 9

Einem TFI-Mitglied kann gemäß der „Aberkennung der TFI-Mitgliedschaft“ der „von The Family International“ seine Mitgliedschaft aberkannt werden für:

  1. Beharrlich gegen die Verantwortung der Mitglieder der Family verstoßen, wie sie oben genannt in Artikel 4-5 festgelegt sind.
  2. Verhalten oder Aktivitäten, die Spaltungen fördern oder für TFI, ihre Mission, ihre Projekte oder ihre Gemeinschaften schädigend sind.

Artikel 10

Ein TFI-Mitglied wird auf Dauer von der Mitgliedschaft exkommuniziert, gemäß der „Exkommunikation“ in „Verfahrensregeln der TRF“ bei:

  1. Sexuellem oder körperlichem Missbrauch eines Kindes.
  2. Schwerer Straftat oder lebensbedrohliche Gewalttat.

III: Die Administration

Artikel 1

Maria Fontaine und Peter Amsterdam leiten TFI geistig und administrativ. In dieser Eigenschaft tragen sie die Verantwortung:

  1. Die Dienste zu bestimmen, die von TFI angeboten werden.
  2. Gegebenenfalls TFI Service-Abteilungen, Ratsgremien, Portfolios und Positionen zu definieren, zu gründen oder sie zu beenden.
  3. Einen Rat zur Entscheidung über Fragen der Mitgliedschaft und Disziplinarmaßnahmen zu ernennen.

Artikel 2

TFI-Services verwalten den Zehnten und die Zuwendungen der TFI, um Literatur, Services und Ämter zu unterstützen, Projekte oder Anschaffungen zur Förderung der Ziele der TFI zu finanzieren und Mitgliedern und missionarischen Projekten zu helfen.


IV: Missionswerke der TFI-Mitglieder

The Family International (TFI) ist eine internationale christliche Bewegung, deren Engagement darin liegt, die Nachricht der Liebe Gottes allen Menschen der Welt näher zu bringen. Über den Weg der bedingungslosen Liebe von Jesus Christus, die weder Länder-, noch Rassen-, Glaubens- oder gesellschaftliche Grenzen kennt, sind wir bestrebt, Hoffnung und seelische Erneuerung weiterzugeben. Wir sind bestrebt durch das Aufzeigen geistiger Lösungen auf die Herausforderungen des Lebens, einerseits ein positiver Einfluss auf unsere Welt zu sein und andererseits, Gottes Liebe in solche Taten umzusetzen, die sich durch Liebe und Mitgefühl auszeichnen und dem Leben anderer zu Gute kommen. (Die Mission von The Family International)

Artikel 1

TFI-Mitglieder sind angehalten, sich in missionarisch ausgerichteten Aktivitäten zu engagieren, auf die sich hier als Missionswerke bezogen wird. Ein TFI-Missionswerk kann ein Projekt sein, eine missionarische Aktivität, eine Gemeinschaft, ein Verein oder eine Organisation, die von einem Mitglied von The Family International gegründet und/oder geleitet wird.

Artikel 2

Das Missionswerk eines TFI-Mitglieds:

  1. Hält sich an die Richtlinien für Professionalität, wie sie in „Standard für Werke der TFI-Mitglieder“ festgehalten sind.
  2. Bemüht sich mit den Grundwerten und der Mission der TFI im Einklang zu stehen.

Artikel 3

Sollte die missionarischen Bestrebung eines TFI-Mitglieds der Charta der TFI entgegenstehen, kann im Einklang mit den „III: Aberkennung der TFI-Mitgliedschaft“ aus den „Verfahrensregeln von The Family International“ die Aberkennung der TFI-Mitgliedschaft eingeleitet werden.


Nachtrag

Offizielle Dokumente der Verfahrensregeln und/oder Administration von The Family International, welche die Charta von TFI ergänzen, erklären, autorisieren oder sich auf sie beziehen, sind:

* * *
Copyright © 1995, 1995, 1998, 2009, 2010, 2014, 2017 by The Family International.
    Zurück

Copyright © 2015-2018 by The Family International. Alle Rechte vorbehalten.